Ich habe die Stiefmutter meiner Freundin gefickt

Hochgeladen am 12.20.2014

Ich habe Veronica bis jetzt nur für ein paar Wochen gedatet, als die Ereignisse, welche ich hier beschreiben werde, stattgefunden haben. Sie ist ein zierliches, achtzehn Jahre altes Mädchen mit milchweißer Haut, auf welche ich stehe und einen geilen achtzehn jährigen Körper mit keinem einzigen Gramm Fett. Ich würde sie eher als eines dieser süßen unschuldigen Mädchen beschreiben, als eine dieser heißen Bräute welche in Clubs abhängen und nur darum betteln gefickt zu werden. In den zwei Wochen, in denen wir uns näher kennenlernten, kam es zu Oralsex und wir haben einmal gefickt. Wenn wir herumspielten, war es immer bei abgedrehtem Licht, so gesehen konnte ich sie nie so wirklich abchecken. Nur durch Berührungen konnte ich ihren geilen Körper und ihren wunderbaren Duft fühlen, aber das war es auch schon. Veronica wusste nicht wirklich, wie sie einen Schwanz am besten lutscht obwohl sie es liebte, geleckt zu werden. Das eine mal als wir miteinander Sex hatten, war es auch nicht so berauschend.

Das eine mal, als wir Sex hatten musste ich sie regelrecht anflehen, da ich ihre schlechten Blowjob und Handjob Skills nicht mehr ausgehalten habe. Plus, ich wusste aus der Vergangenheit, dass sie nicht schluckt oder spuckt, sondern eher dem ganzen auswich. Es gibt nichts schlimmeres, wenn man gerade kommt und die Freundin den Schwanz in Klopapier oder einem Taschentuch einwickelt. Natürlich habe ich ihr nichts davon erzählt da ich keine Probleme mit ihr wollte, ich sagte ihr einfach das ich sie richtig will.

Ich steckte ihn rein und sie lag einfach nur so unter mir während ich mich auf und ab bewegte, bis ich meine Ladung in sie abschoss. Es hat auch nicht lange gedauert, da es die erste Fotze war, die ich seit Monaten wieder gefickt habe und sie war dazu noch sehr eng. Es tut mir echt leid das zu sagen, aber das geilste von unserer Sex Session war, als sie danach ins Badezimmer gegangen ist. Sie drehte dann immer die Lichter auf und das war der Moment, als ich ihren nackten Rücken zu sehen bekam. Mein Sperma tropfte wahrscheinlich aus ihrer Fotze am Weg ins Bad und rann an ihren Beinen hinunter. Dieses Bild in meinem Kopf brachte mich durch einige Wichs Sessions die nächsten paar Tage. Diese eine Nacht verbrachte sie eine lange Zeit im Badezimmer, bei geschlossener Tür und ich konnte sie weinen hören. Besorgt fragte ich sie, was los sei. Sie kam raus, blickte mich mit ihren verheulten Gesicht an und sagte mir, dass ihr Vater das Ganze nicht akzeptieren würde, da er schon vor ein paar Jahren ihr verboten hatte, mit ihrem damaligen Freund zu schlafen. Sie musste ihm versprechen, dass sie mit keinen weiteren Jungs mehr schlafen würde, da er sie sonst nicht mehr unterstützt hätte. Sie sagte mir, dass ihr Vater so auf Nummer sicher geht, dass sie sich auf die Schule konzentriert, nicht zu einer Schlampe wird oder sich irgendwelche Krankheiten einfängt.

In diesem Moment wurde mir erst klar, warum so ein süßes Mädchen wie sie bis jetzt noch keinen Freund hatte. Ihr Vater baute eine richtige Schwanz Blockade um sie auf. Auf jeden Fall war es gut, dass ihr Vater gerade auf einem Businesstrip war, als ich sie kennenlernte. Ich versuchte sie aufzumuntern und sagte ihr, dass es völlig normal wäre Sex zu haben. Das schien sie ein bisschen zu beruhigen. Obwohl der Sex eher mittelmäßig war, wollte ich mit ihr noch mehr Zeit verbringen, da sie doch sehr süß war und anscheinend auf mich stand. Ich hoffte, dass der Sex nach einer Zeit etwas besser wurde und ich ihre Ansichten ändern konnte. Aber ich konnte mir nie im Leben vorstellen, was dann geschah als ich das nächste Mal bei ihr war.

Sie hat mich zu sich nach Hause eingeladen, um zu unserm Date abzuholen. Es war das erste Mal, als ich bei ihr daheim war. Ich konnte es nicht fassen. Ich wusste, dass sie Daddys verwöhntes kleines Mädchen war, aber ich wusste nicht, dass sie in einer Villa wohnte. Ich war etwas aufgeregt, da ich nicht wusste, was mich in dem Haus erwarten würde als ich an der Tür klingelte. Ich hatte Angst, dass ihr Vater die Tür aufmachen würde ich mir Saures verpasst. Ich war echt erleichtert, als Veronicas atemberaubende Stiefmutter mir die Tür öffnete. Sie sagte mir, dass Veronica sich gerade fertig machen würde und ich ihr die Stiegen rauf folgen sollte. Als ich ihr rauf folgte, konnte ich es nicht vermeiden, ihre enge weiße Hose ohne ein Anzeichen von einer Unterwäsche zu erblicken. Ich glaubte ich träume, aber ich schwöre, dass ihr Arsch so nah an meinem Gesicht war, dass ich sie riechen konnte. Als wir endlich oben waren hatte ich schon einen Ständer und Angst, dass sie es bemerken würde. Veronica war noch immer dabei, sich fertig zu machen und wir warteten da weil vor der Tür. Ihre Stiefmutter begann mit etwas Small Talk und ich hatte echt Angst, dass sie meinen Ständer bemerken würde. Sie dürfte ihn bemerkt haben, da sie mit ihren Fingerspitzen über meine Brust und Arme streichelte und Komplimente zu meinem Körper machte. Ich war so extrem aufgeregt, da mich die Stiefmutter meiner Freundin, welche gerade hinter der geschlossenen Tür sich fertigmacht mich auf einer sexuellen Art und Weise berührte. Bevor ich realisieren konnte was passiert, hatte sie schon ihre linke Hand in meinem Schritt und bahnte sich den Weg in meine Hose. Als sie dann meinen Schwanz in der Hand hatte, machte sie den Reisverschluss der Hose auf und holte ihn aus der Boxer Short heraus. Ich versuchte sie höflich davon abzubringen, aber sie sagte mir nur, dass ich leise sein sollte. Sie spuckte in Ihre Hände und begann, mir nur ein paar Meter neben meiner Freundin einen runterzuholen. Ihre Stiefmutter war um Welten Besser, da ihr Dirtytalk und ihre Technik mich in nur ein paar Minuten zum Abspritzen brachte. Genau in dem Moment, als ich dabei war eine Ladung auf ihren teuren Boden zu spritzen, machte Veronica die Tür auf. Ihre Stiefmutter stellte sich schnell vor mich hin, damit ich mich anziehen und Veronica mich nicht sehen konnte. Ich war erstaunt, da ich gerade von meiner eigenen Freundin Schwanz geblockt wurde.

Wir gingen dann wie geplant aus und ins Kino. Die ganze Zeit während dem Film musste ich über ihre Stiefmutter und was sie mit mir gemacht hatte nachdenken. Ich war so geil, dass ich so schnell wie möglich kommen musste. Wir sind dann wieder zu Veronica zurückgefahren und ich bin noch extra etwas länger geblieben, da ich mir zumindest einen Handjob erhoffte und mir dabei Veronicas Stiefmutter vorstellen konnte, bevor ich mich auf den Weg nach Hause machte. Veronica war glücklich, dass ich noch etwas länger bei ihr blieb aber sie musste noch ein paar Hausübungen fertig machen, so gesehen musste ich mich irgendwie selber beschäftigen.

Als ich aus Veronicas Schlafzimmer gegangen bin, konnte ich ein Stöhnen, welches aus einer anderen Tür kam hören. Ich habe langsam die Tür geöffnet und blickte vorsichtig hinein. In dem Bett lag Veronicas Stiefmutter, die weiße Hose heruntergezogen bis zu ihren Füßen, ihr Arsch weit in der Höhe und ihre Finger bearbeiteten ihre Fotze. Ich verlor jegliche Kontrolle über mich und es dauerte nicht lange, bis sie mich bemerkte. Sie war sichtlich erfreut darüber und sagte mir, dass ich ihr Arschloch lecken sollte. Bis jetzt mit 18 hatte ich schon einige Freundinnen und Quickies, aber keine lies mich an ihren Arsch heran.

Mit meiner doch eher bescheidenen Erfahrung konnte ich feststellen, dass es 2 Arten von Frauen gibt. Die einen, die sich eine Beziehung wünschen und die anderen, die dich einfach ficken wollen.

Wenn ich mit dem Typ Frau, welcher sich Beziehung wünschte zusammen war, dauerte es mindestens ein Monat bis ich nur ansatzweise an ihren Arsch durfte. Bei dem 2ten Typ Frau ging es meistens immer ziemlich linear zur Sache, ein schneller Blowjob und dann schnell rein und raus. Obwohl es immer ziemlich einfach war, solche Mädels zu finden, war nie etwas Exotisches dabei oder eine Frau, die mehr Erfahrung hatte.

Als mir dann Veronicas Stiefmutter dieses „Angebot“ machte, konnte ich auf keinen Fall wiederstehen, auch wenn meine Freundin so süß und unschuldig war. Ich steckte meine Zunge zwischen die schönsten Rosenknospen welche ich jemals gesehen hatte. Ich fing an sie von oben nach unten zu lecken und mir fiel auf, wie sich ihr Arschloch auf meiner Zunge anfühlte. Es war eine neue faszinierende Erfahrung für mich. Sie nahm meinen Kopf und drückte ihn tiefer in ihren Arsch, sodass meine Zunge leicht ihre Rosette spreizte. Dann führte sie mich weiter runter, bis meine Zunge ihre Fotze erreichte. Ich leckte sie so lange bis ich bemerkte, dass sie immer enger wurde. Ich bin zwar noch jung und unerfahren, aber ich hab gewusst, dass sie gerade eben gekommen ist.

Da es eine einzigartige Gelegenheit war, wanderte ich mit meiner Zunge wieder Richtung Arsch und leckte ihre Rosette diesmal um einiges härter. Ich bemerkte wie vor Geilheit zum Stöhnen begann. Meine wildesten Fantasien wurden endlich wahr und ich konnte es noch gar nicht so wirklich fassen. Bei Veronica versuchte ich nur das „unabsichtliche“ Rosetten Lecken während ich ihre Fotze leckte, aber sie stoppte mich jedes Mal sofort. Jetzt war aber der schönste Arsch der Welt meiner und ich konnte mit ihm anstellen was ich wollte. Ich setzte meine Zungenspielchen an ihrer Rosette fort, was zu weiteren Stöhnen meiner neuen Liebhaberin führte. Veronicas Stiefmutter begann ihrer Fotze zu reiben, während ich mich behutsam um ihre Rosette kümmerte. Sie kam 2-mal, währenddessen sie es sich selbst besorgte. Ich wusste es immer ganz genau, da ihre Rosette enger wurde, wenn sie zum Orgasmus kam.

Thank you!
85%
24 Gefällt mir
4,148 Aufrufe

Bitte Grund für einen falschen Link wählen und auf[Berichten] klicken

Kategorie:

Hat dir dieses Sexgeschichte gefallen? Vergiss nicht, deinen Kommentar zu posten!

Verwandte Geschichten

Heiße Fortbildung
Hochgeladen am 10.09.2014

Mein Mann und ich betrieben ein Unternehmen. Als wir die Arbeit nicht mehr allein schafften, stellten wir einen Jugendlichen an, der bei uns aushelfen sollte. Er wurde mit der Zeit zu einem guten Freund und blieb nach der Arbeit immer etwas länger. ...

Das erste Mal
Hochgeladen am 10.09.2014

Ich hatte es endlich geschafft, ihn zu überreden, über das Wochenende zu mir zu kommen. Seine Frau war nicht in der Stadt. Zwischen uns gab es schon immer eine gewisse sexuelle Spannung, aber die Regularien unserer Firma haben es uns immer u...

Junge Lust
Hochgeladen am 10.09.2014

Es an einem späten Samstagabend, als ich zum ersten Mal auf diese junge, schöne Kreatur traf. Ich zog erst vor kurzer Zeit in diesen Neubau mit Appartments und war noch dabei, mich etwas in die Umgebung einzufinden. Diese Umgebung bestand zum g...

Kategorie:
WARNUNG:
Sie durfen auf diese Web-Seite nur dann zugreifen, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind bzw. mindestens das Erwachsenenalter laut den am Ort Ihres Zugriffs auf diese Web-Seite geltenden Gesetzen erreicht haben. Falls Sie diese Anforderungen nicht erfullen, ist Ihnen der Zugang zur Web-Seite nicht gestattet.
ZUGANG
VERLASSEN